Interessante Zahlen und Fakten von Doctolib zur Impfung

2 012 000
Über 1 Million Impftermine wurden in BERLIN bereits über Doctolib gebucht, seit dem Start am 27. Dezember 2020.
Diese Daten werden wöchentlich aktualisiert
Warum zeigen wir diese Statistiken?
Viele von Ihnen haben gefragt: Warum gibt es so wenige Termine für die Impfung? Warum sind die Impfzentren innerhalb weniger Stunden überfüllt? Die Antwort ist einfach: Die Anzahl der verfügbaren Impfstoffdosen ist derzeit begrenzt. Um eine vollständige Transparenz zu gewährleisten und auf Bitten der Patienten, der medizinischen Fachkräfte und der Impfstellen wollten wir die Statistiken über die vergebenen Termine und die Verfügbarkeit für Impfungen mit Ihnen für Berlin teilen.
Doctolib als Partner bei der zentralen Impfstrategie:
  • Die Berliner Senatsverwaltung hat sich für Doctolib als offiziellen Technologiepartner für die Koordination der Terminvergabe sowie die Dokumentation der Impfungen gegen COVID-19 entschieden.

  • Zwischenzeitlich hat die Senatsverwaltung Doctolib an die Berliner Landeskrankenhausgesellschaft empfohlen. Seither unterstützen wir mehrere Häuser aus dem stationären Sektor bei den Impfungen des Krankenhauspersonals (u. a.Havelhöhe und Bethel) in der Hauptstadt und in darüber hinaus in weiteren Bundesländern.

  • Darüber hinaus ist Doctolib offizieller Partner der französischen Regierung. Innerhalb von einer Woche haben wir die Prozesse in mehr als 1500 Impfzentren in Frankreich digitalisiert. Bislang wurden 95 % der Impftermine in Frankreich über die Doctolib-Software koordiniert. Wenn Sie mehr erfahren möchten, dann schauen Sie gerne hier.

Erklärvideo „Wie buche ich einen Covid-Impftermin für mich und meine Angehörigen in Berlin"
15 Minuten
dauert ein Impftermin im Durchschnitt (von der Begrüßung zwischen der zu impfenden Person und der Gesundheitsfachkraft bis zur Impfung).
6 Minuten
dauert es für einen Patienten im Durchschnitt, um online einen Termin bei den Berliner Impfstellen zu buchen.
25 %
aller Termine wurden online gebucht
33 %
der Online Termine wurden für einen Verwandten gebucht.
Bei diesen Angaben handelt es sich um reine Statistiken, die keine personenbezogenen Daten oder Gesundheitsdaten sind.
Sämtliche personenbezogenen Daten werden in für Gesundheitsdatenhosting zertifizierten Rechenzentren gespeichert, die ein sehr hohes Maß an Sicherheit gewährleisten. Diese Daten sind vertraulich und können nur von den betroffenen Patienten und Impfstellen eingesehen werden. Um mehr über den Schutz von Gesundheitsdaten bei Doctolib zu erfahren, können Sie gerne jederzeit unsere Datenschutzhinweise einsehen.
Stimmen zur Berliner Impfkampagne
Albrecht Broemme
Dr. Albrecht Broemme, Leiter des Projektmanagements für die Entwicklung der Berliner Covid-Zentren

"Die Impfung in den Impfzentren erfordert ein Zusammenspiel von verschiedenen Bereichen: Impfstoff, Ärzte, Personal, Verbrauchsmaterial und Impflinge. Der ‘Kitt’ ist die Software, die von der Terminvergabe über die Registrierung im Impfzentrum bis zur Dokumentation des Impfens die Abläufe steuern und dokumentieren muss. Das verwendete System von Doctolib hat sich bisher sehr bewährt und wird von engagierten Fachleuten gut betreut."